Schwarze Tigergarnelen
Entstehung Haltung Eigene Tiere

Yellow Fire "Neon"

Neocaridina heteropoda "Yellow Neon"

Wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat ist die Rückenstrichgarnele Neocaridina heteropoda eine farblich sehr variable Garnelenart.

Glücklicherweise lassen sich diese Farben durch Selektion und Weiterzucht erbfest manifestieren und so entstand aus der zunächst eher farblosen Naturform unter anderem eine gelbe Variante, die den Namen "Yellow Fire" trägt.
Die Yellow Fire Garnele ist zwar flächig gelb, erscheint im Gegensatz zu einer Neocaridina heteropoda "Sakura" jedoch eher durchsichtig. Die Farbdeckung ist also nicht so hoch.

Unter den Yellow Fire Garnelen hat sich jedoch eine zweite Farbvariante herausentwickelt, die durchaus einen sehr hohen optischen Reiz hat - 
die Yellow Fire "Neon".

Yellow Fire Neon Garnelen copyright www.schwarze-tigergarnelen.de

Bei dieser Variante ist der Rückenstrich breit und leuchtet neongelb Gelb. Durch Selektion wird auch hier die Nachkommenschaft mit Neongelben Strich erhöht.
Bei der farblichen Ausprägung gibt es zwischen den Geschlechtern jedoch noch grosse Unterschiede. Zeigen die weiblichen Garnelen aus guten Stämmen fast ausnahmlos den gewünschten neonfarbenen Strich, ist dieser bei den Männchen leider meist nicht durchgehend sichtbar. Bei Männchen ist der Rückenstrich feiner und meist nur im Nackenbereich sichtbar. In vielen Stämmen zeigen die Männchen auch garkeinen Rückenstrich, obwohl die Weibchen durchaus eine schöne Farbe haben.

Yellow Fire Neon Garnelen copyright www.schwarze-tigergarnelen.de

Zuchtziel ist es also den Rückenstrich der Weibchen zu verbreitern und Männchen mit durchgehendem Rückenstrich zu erhalten und dies nicht nur bei Einzeltieren, sondern in einem erbfesten Stamm. Glücklicherweise habe ich meine Yellow Fire "Neon" aus einem sehr farbintensiven Stamm erhalten, sodaß ich hoffe das Zuchtziel mit diesem Stamm erreichen zu können.


Die Neocaridina heteropoda "Yellow Neon" unterscheidet sich in den Haltungsbedingungen nicht von anderen Neocaridina heteropoda und ist daher auch ein hervorragender Pflegling für Neueinsteiger in die Garnelenwelt.

Aufgrund der sicher zu erwartenden Kreuzung zwischen verschiedenen Farbvariantenten der Neocaridina heteropoda sollten die Yellow Fire jedoch nicht mit Sakuras oder Black Fire usw. zusammen gepflegt werden.


Die Entwicklung meines Stammes werde ich zu gegebener Zeit weiter dokumentieren und auch die Bilder in gewissen Abständen aktualisieren, um den möglichen Fortschritt festzuhalten.

 


To top of the page Go to top To top of the page

Helfen Sie die letzten 3200 freilebenden Tiger zu Retten!
Hier gehts zur Topliste
Besucher (Heute) 24199 (5)



.forum
Impressum
Copyright © 2010 www.Schwarze-Tigergarnelen.de - Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.